Posts mit dem Label Sanierung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Sanierung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 10. Februar 2017

Neue Energie für alte Bauten

Thema:     Energieeffizienz im Bestand

Wann:        Dienstag, 14.03.2017
Beginn:      19:00 Uhr
Im:             Gasthof Remling, Diebach

Referenten: Pius Weis & Julia Stubenrauch

 Die Veranstaltung ist kostenfrei und ohne Voranmeldung.

Donnerstag, 11. Februar 2016

Vortragsreihe „Mitten im Ort – mitten im Gespräch“

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich möchte Sie über die nächsten Termine der Vortragsreihe „Mitten im Ort – mitten im Gespräch“  informieren. Als Verantwortliche für das Projekt „Mitten im Ort“ des Landkreises Bad Kissingen organisiere ich regelmäßig Veranstaltungen, die Themen der Innenentwicklung behandeln und sich speziell an Bauwillige, Bauherren, Eigentümer, Handwerksbetriebe, aber auch Kommunen wenden.
Dienstag, 23.02.2016 - Thema Energieeffizienz (Münnerstadt)

Donnerstag, 03.03.2016, 19:00 Uhr - In einer Art „Bauherrenbericht“ plaudern zwei Familien aus dem Nähkästchen (Hammelburg)

Dienstag, 9. November 2010

Auftaktveranstaltung zum Ausbau der Ortsdurchfahrt Diebach

Das Rege Interesse und die kontroversen Diskussionsbeiträge zeigen, dass die Diebacher Bürger und insbesondere die betroffenen Anwohner einen Ausbau der Diebacher Straße, Ortsdurchfahrt der ST2293 fordern.
Die Stadtverwaltung und das Staatliche Straßenbauamt luden zu einer Teilbürgerversammlung am 9. November ins Gasthaus Remling ein, um die Anwohner über den aktuellen Planungsstand zu unterrichten. Bürgermeister Ernst Stross zeigte in seiner Begrüßung auf, dass die Diebacher bereits seit über 10 Jahren für die Sanierung kämpften. Keine Gelegenheiten ließen die Diebacher aus, um auf den Missstand ihrer Ortsdurchfahrt aufmerksam zu machen. Der Ausbau der A71 und auch der Wechsel der Amtsleiter im Staatl. Straßenbauamt erschwerten es in der Vergangenheit, bei der zuständigen Behörde Gehör zu finden. Doch nun liegt ein aktueller Vorschlag vor, über dem diese Versammlung abstimmen dürfe. Wesentlich sei es, so das Stadtoberhaupt, dass die Sicherheit für Fußgänger auf ihrem Weg zur Kirche, zu den Gasthäusern und der Schule, jetzt Kinderkiste, hergestellt werde. Bisher ist es eine nicht unerhebliche Gefahr, sich auf der teils unebenen Strecke zu bewegen. Den Ausbau der Fahrbahn werde vom Staatlichen Straßenbauamt getragen. Gehweg und Flächen vor den Anwesen müssen durch die Stadt bzw. den Anwohnern finanziert werden.

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Straßenbauamt lässt Bachbett reinigen

Die Baufirma Glückler aus Wollbach ist gleich mit zwei Bagger und einem Seilzuggerät angerückt, um das Bachbett unter der Klingenbachbrücke von Schwemmgut zu befreien. Lange war man bemüht, Ideen zu suchen, wie die Brücke der Staatsstraße ST2293 in der Ortsdurchfahrt von Steinen, Ästen und Boden befreit werden könnte. Schwieriger war es offensichtlich, den Baulastträger zu ermitteln.

Freitag, 7. Mai 2010

Bethlehembildstock gesegnet

Trotz unangenehm kühler Temperaturen waren zahlreiche Bürgerinnen und Bürger gekommen, was Ortsbeauftragter Armin Warmuth und die Verantwortlichen des Vereinsrings, sehr freute.

Warmuth hob in seinen Ausführungen hervor, dass mit der Sanierung des Bethlehem-Bildstocks ein langer Wunsch der Bevölkerung in Erfüllung gegangen sei. Er dankte allen, die an der erfolgreichen Durchführung der Maßnahme beteiligt waren, insbesondere dem Atelier Clemens Muth für die gelungene Restauration, der Stadt Hammelburg, namentlich den Herren André Danz und Bauhofleiter Hilmar Kohlhepp, der Kulturstiftung des Bezirks Unterfrankens, den Diebacherinnen und Diebachern für ihre Spenden, dem Obst und Gartenbauverein, der ebenfalls eine großzügige Spende leistete und sich bei der Finanzierung von Bäumen Sträuchern und Blumen engagiert und Ernst Plahusch, der seiner ehemaligen Heimatgemeinde Diebach treu verbunden ist, als Gönner der Vereine zeigt und sich immer wieder finanziell engagiert, insbesondere wenn es um den Erhalt von Kulturgütern geht. Plahusch war eigens zur Feier aus Waldkrainburg gekommen gekommen und wurde mit Applaus begrüßt.